Wege finden für Veränderungen

Prozessbegleitung mit PEP®

PEP ® steht für Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie und wurde von dem Psychiater Dr. Bohne entwickelt. PEP ist eine Zusatztechnik, die sich hervorragend in der psychotherapeutischen Arbeit, im Coaching und in Supervision integrieren lässt. Die Einbeziehung des Körpers, mittels der Arbeit mit PEP,  zielt auf

  • eine Reduktion belastender Emotionen
  • das Erfassen von Lösungsblockaden
  • und die Stärkung des Selbstbeziehung ab.

Gearbeitet wird mit einer „Klopftechnik“ bestimmter Akkupressurpunkte (Selbstberührung), Augenübungen, Summen und dem Aussprechen bestimmter Affirmationen.

Ziel ist es, die emotionale Selbststeuerung in belastenden Situationen zu erhöhen und zu stabilisieren und eine Verbesserung der Selbstbeziehung zu erlangen. Die Einsatzgebiete, dieser überaus wirkungsvollen Behandlungsmethode sind  inzwischen vielfältig. Ich integriere PEP in meiner Arbeit  vor allem bei

  • emotional belastenden Themen
  • Angst- Stress- und Paniksymptomen
  • Auftrittsangst
  • und Selbstwertthemen

 

„Herausforderungen bewältigen, Veränderungen meistern –
hierin begleite ich Sie gern!“

Nicole du Carrois

Supervisorin / Coach (SG)
Systemische Organisationsberaterin
Psychotherapeutin (ECP)
Systemische Therapeutin (SG/DGSF)

Praxis in Lübeck

Willy-Brandt-Allee 31c
23554 Lübeck
Telefon: 0451-880 69 560

Praxis in Hildesheim

Goslarsche Straße 19
31134 Hildesheim
Telefon: 05121-283 98 51

Design by HANSOLU