»Ich weiß nicht, ob es besser wird,
wenn sich etwas verändert,
aber es muss sich etwas verändern,
damit es besser wird.«

Georg Christoph Lichtenberg

Wege finden für Veränderungen

Paartherapie

In der Paarberatung / Paartherapie unterstütze ich Paare seit fast 15 Jahren, zentrale Themen ihrer Beziehung zu klären. Ich begleite kompetent und sicher durch Beziehungsthemen, die Sie als Paar aufbrausen, verunsichern und verängstigen, verletzen oder sprachlos werden lassen.

Insbesondere bei immer wiederkehrenden Problemen in der Beziehung, kann eine Paartherapie/ Paarberatung (ich verwende beide Begriffe austauschbar) eine große Entlastung bringen. Jedoch auch, wenn Paare in eine zentrale Krise geraten (durch Krankheit, Jobverlust, Affären um einige Beispiele zu nennen) bringt eine Paarberatung meistens Struktur, Zuversicht und Orientierung in den großen Berg der Emotionen.

Als Therapeutin im paartherapeutischen Prozess sehe ich mich als allparteiliche Vermittlerin. Manchmal fungiere ich als „Synchronübersetzerin“ in der Kommunikation, um sich selbst oder den Partner besser zu verstehen.

Paartherapie – Für wen kommt sie infrage?

Ich unterstütze Paare, die nicht mehr wissen, ob sie den gemeinsamen Weg in der Beziehung zusammen weitergehen wollen oder aber an einem Punkt in der Beziehung angekommen sind, der beide Partner (oder mindestens einen) stark unzufrieden macht.

Oft wird diese Situation als Andersartigkeit des Anderen erlebt. Diese Andersartigkeit, die einst mal etwas Anziehendes hatte, wird nun jedoch zum Grund für Entfremdung und Distanz. Häufig entstehen in solchen Situationen Vorwürfe, Konflikte und Eskalation oder aber Resignation und Rückzug.

Beide Dynamiken haben zur Folge, dass der Kontaktfluss im Miteinander gestört ist.

Die Betrachtung der Kommunikation(-sstile) spielt in der Paarberatung meistens eine große Rolle. Denn wenn sich die Kommunikation in einer Partnerschaft verbessert, verbessert sich auch der Kontakt. Lösungen ergeben sich dann oftmals „wie von selbst“. „Störungen“ in der Kommunikation können sich allerdings häufig auch auf die Sexualität auswirken oder umgekehrt. Diese beiden Themenkomplexe sind eng miteinander verbunden.

Im Schwerpunkt arbeite ich mit Paaren:

  • die das Gefühl haben, sich auseinander gelebt zu haben
  • die eine Standortbestimmung in ihrer Partnerschaft wünschen
  • denen die gemeinsame Perspektive abhanden gekommen ist
  • die „chronische“ Konflikte miteinander haben
  • die eingefahrene Verhaltensmuster in der Beziehung als schwierig wahrnehmen
  • die sexuelle Probleme beschreiben
  • bei denen stattgefundene Verletzungen und Kränkungen in der Beziehung zu „Angriff“ oder Rückzug führt
  • die sich in einer Krise befinden (Bsp. Affären, Krankheit, Jobverlust, …)

Ziel einer Paartherapie

Ziel jeder Paartherapie / Paarberatung sollte sein:

  • neue Perspektiven für die individuelle Situation als Paar zu entwickeln
  • eine Perspektivenerweiterung zu schaffen, so dass ein Verständnis für den jeweils anderen entstehen kann und sich hieraus alternative Handlungsmöglichkeiten gestalten lassen
  • neue Formen des Miteinanders zu (er-)finden und ggf. „Spielregeln“ auszuhandeln

Ablauf und Kosten einer Paartherapie

Den ersten Termin vereinbaren Sie mit mir telefonisch oder per Mail. Sie erhalten einen Fragebogen, in dem ich mich nach Ihrer Lebenssituation, der Problematik und dem Wunsch der Veränderung erkundige.

Zunächst führe ich mit Ihnen ein Erstgespräch. Dies dauert 45 Minuten und kostet 75,- Euro. In diesem Gespräch mache ich mir einen Eindruck von Ihrer Situation und Problematik. Ich überprüfe mit Ihnen gemeinsam, ob ich „die Richtige“ für Sie bin und wie ich Sie unterstützen kann.

Um ausreichend Zeit zu haben, beträgt die Länge der weiteren Sitzung 90 Minuten und kostet 160,- Euro, allerdings sind in Ausnahmen auch andere zeitliche Konstellationen möglich.

Dauer einer Paartherapie

Die Erfahrung hat gezeigt, das 2-6 Sitzungen in einer Paarberatung (je nach Paar / Problemlage) oftmals ausreichend sind, um genügend Impulse für die gewünschte Veränderung zu erhalten. Zwischen dem Erstgespräch und dem Folgetermin sollte aus meiner Sicht nicht mehr als 2-4 Wochen liegen.

Die weiteren Sitzungen haben häufig einen Abstand von 4-6 Wochen, im weiteren Verlauf können sich die Abstände bis auf 8 Wochen oder sogar mehrere Monate vergrößern. Hier haben Sie die Gelegenheit die erzielten Veränderungen zu verfestigen.

In der Regel erhalten Sie für die Zeit zwischen den Sitzungen „Hausaufgaben“, so dass Sie im Alltag aktiv an Ihren Themen dranbleiben können.

„Herausforderungen bewältigen, Veränderungen meistern –
hierin begleite ich Sie gern!“

Nicole du Carrois

Supervisorin / Coach (SG)
Systemische Organisationsberaterin
Psychotherapeutin (ECP)
Systemische Therapeutin (SG/DGSF)

Praxis in Lübeck

Willy-Brandt-Allee 31c
23554 Lübeck
Telefon: 0451-880 69 560

Praxis in Hildesheim

Goslarsche Straße 19
31134 Hildesheim
Telefon: 05121-283 98 51

Design by HANSOLU